IMPRESSUM

WEINGUT GEORG BREUER / BREUER OHG

Büro: Geisenheimer Straße 9 / Vinothek: Grabenstraße 8
D-65385 Rüdesheim am Rhein · Rheingau

Fon +49 (0) 6722 1027
Fax +49 (0) 6722 4531

Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 113653262
Handelsregister: HRA Wiesbaden 9724

Verantwortlich: Theresa Breuer
Gestaltung: Marcia Breuer, HH

E-Mail: info@georg-breuer.com


Alle Rechte vorbehalten.
Bilder und Texte unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderen Schutzgesetzen.
Der Inhalt dieser Webseite darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet,
verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantworlich.




UNSERE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs)

Preise:
Die Preise verstehen sich je Flasche inkl. Glas, entsprechend der aktuellen Preisliste bzw. unseren Angeboten.

Verpackungsgrößen:
Alle Weine sind in Originalkartons verpackt. Bei abweichenden Bestellgrößen wird von uns eine Änderung auf die nächstmögliche Flaschenzahl vorgenommen.

Versand:
Der Versand erfolgt entsprechend der auf unseren aktuellen Preislisten ausgewiesenen Versandkosten auf Rechnung und Gefahr des Käufers ab Kellerei.
Anlieferung an mehrere Empfangsadressen gelten von der Frachtberechnung her als Einzelaufträge.

Zahlungen:
Zahlungen sind nur dann rechtsverbindlich, wenn sie unmittelbar an uns oder auf die von uns genannten Bankkonten erfolgen.
Zahlungen innerhalb 30 Tagen netto Kasse. Bei Zahlungen per Bankeinzug innerhalb 6 Tagen gewähren wir 2% Skonto. Ab Fälligkeit des Rechnungsbetrages werden die gesetzlichen Vorzugszinsen berechnet. Sofern uns durch die verspätete Zahlung ein darüber hinausgehender Schaden entstanden ist, wird dieser geltend gemacht.

Eigentumsvorhalt:
Die gelieferten Waren bleiben bis zur Bezahlung unser Eigentum und sind getrennt von anderen Waren derart aufzubewahren, dass sie jederzeit als die mit dem Eigentumsvorhalt gelieferten Waren erkenntlich sind.
Die Waren dürfen von dem Käufer weder verpfändet noch zur Sicherheit Dritten übereignet werden. Der Käufer hat uns Zugriffe Dritter auf die unter Eigentumsvorhalt gelieferten Waren unverzüglich mitzuteilen und unser Eigentumsrecht Dritten gegenüber, welche die Ware pfänden, sofort schriftlich geltend zu machen. Das Eigentum geht erst nach Erfüllung unserer Ansprüche einschließlich Nebenforderungen, auch aus künftigen Lieferungen, über. Im Falles des Weiterverkaufs gehen die hieraus gegen Dritte entstandenen Forderungen in voller Höhe sicherungshalber an uns über. Soweit der Verkäufer die Forderung selbst einzieht, geschieht dies nur treuhänderisch. Der eingegangene Erlös ist in Höhe unseres Rechnungsbetrages an uns abzuführen.
Wir sind berechtigt, die uns zu benennenden Kunden von dem Übergang der Forderung zu benachrichtigen und Zahlungsanweisungen zu geben. Der Eigentumsvorbehalt geht trotz Annahme unserer Forderung in einem kontokorrentmäßigen Saldo und dessen Anerkennung nicht unter. Die Weiterveräußerung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren darf nur in der im Betrieb des Käufers üblichen Weise erfolgen. Davon abweichenden Verkäufe bedürfen,wenn unser Eigentum dadurch beeinträchtigt würde, unserer vorherigen Zustimmung.
Auch wenn durch völligen Ausgleich des Kontos das Eigentum an der noch beim Käufer vorhandenen Ware auf ihn übergegangen ist, lebt unser Eigentum wieder auf, wenn der Käufer uns erneut etwas schuldig wird. Für diesen Fall wird schon jetzt die Rückübertragung des bereits auf den Käufer übergegangenen Eigentums auf uns vereinbart, wobei die Besitzübertragung dadurch ersetzt wird, dass der Käufer die Ware leihweise behält und ihm gestattet wird, sie in zulässiger Weise zu veräußern.

Mängelrüge:
Reklamationen über Beschaffenheit, Vollständigkeit und Richtigkeit der Lieferung sind innerhalb 8 Tagen bekannt zu geben. Schäden, die zu unseren Lasten gehen, werden nur in Höhe des Rechnungswertes, zuzüglich gezahlter Fracht, vergütet.
Ausscheidungen von Kristallen (Weinstein) sind kein Grund zur Beanstandung.
Transportschäden bitten wir beim jeweiligen Transportunternehmen geltend zu machen.

Information gem. § 36 und §37 VSBG: Streitbeilegung:
Wir sind gesetzlich nicht verpflichtet, an außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, und hierzu auch nicht bereit.
Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform (“OS-Plattform”) initiiert: www.ec.europa.eu/consumers/odr/

Schlussbestimmungen:
Nach Abschluss des Vertrages sind wir berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten oder Sicherheitsleistungen zu verlangen, wenn eine Änderung bei der Firma oder bei der Person des Käufers eintritt, oder dessen Kreditwürdigkeit infolge nachträglich bekannt gewordener Tatsachen nach unserem Ermessen zweifelhaft erscheint.
Diese Verkaufsbedingungen liegen allen Geschäften zugrunde, auch wenn der Käufer sie nur aus früheren Geschäften oder Angeboten kannte. Die eventuelle Nichtigkeit einer der vereinbarten Bedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen nicht.
Geschriebene Bedingungen gehen den gedruckten Bedingungen, soweit sie von diesen abweichen vor.
Erfüllungsort aller Verbindlichkeiten ist Rüdesheim.
Alle früher erschienenen Preislisten sind hiermit ungültig. Das Angebot ist freibleibend.
Aufträge sind für uns erst verbindlich, nachdem wir sie schriftlich bestätigt oder Rechnung erteilt haben. Wir setzen das Einverständnis des Käufers voraus, dass für einen bestellten Wein, der nicht mehr vorrätig ist, eine gleichwertige Sorte in derselben Preislage geliefert werden kann.